High Five! Hornetsecurity zum fünften Mal mit „Technology Fast 50 Award“ ausgezeichnet

High Five! Hornetsecurity zum fünften Mal mit „Technology Fast 50 Award“ ausgezeichnet

Hannover (12.11.2019) – Der Technologiebranche wird in einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Deloitte nicht nur neues Wachstumspotenzial bescheinigt, sie mausert sich laut der Experten mehr denn je zum Innovationsmotor und „Business Enabler“ der deutschen Wirtschaft. Maßgeblich verantwortlich für den Erfolg sind die Entrepreneure des Sektors, die mit ihren innovativen Produkten auf wirtschaftliche Herausforderungen und komplexe Kundenwünsche mutig reagieren. Die 50 am schnellsten wachsenden deutschen Tech-Unternehmen wurden nun von Deloitte mit dem Technology Fast 50 Award gewürdigt. Auch Hornetsecurity durfte sich wieder über die Auszeichnung freuen – und das bereits zum fünften Mal.

Durch unsere Expertise als Berater wissen wir bei Deloitte, dass kaum eine Branche heute auf Technologie verzichten kann“, erklärt Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter des Bereichs Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte. „Innovative Technologie macht branchenübergreifend zukunftsfähig, versorgt Kunden mit attraktiven Angeboten und stärkt so auch den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Deloitte betont, dass die große Herausforderung der Unternehmen darin bestehe, die Balance zwischen Wachstum und Expansion bei gleichzeitiger Anpassung der Organisationsstrukturen zu halten. Geehrt werden die Unternehmen, die es schaffen, diese Hürden zu nehmen. Dabei basiert die Platzierung auf dem prozentualen Umsatzwachstum der letzten vier Geschäftsjahre.

Hornetsecurity konnte in diesem Zeitraum ein Wachstum von 154,84% erzielen und wurde angesichts dieser Leistung mit dem Technology Fast 50 Award 2019 prämiert. Oliver Dehning, CFO von Hornetsecurity, freut sich über die fünfte Auszeichnung und nahm diese am 7. November im Museum für Hamburgische Geschichte in Hamburg entgegen:

„Der erneute Gewinn des Technology Fast 50 Awards verdeutlicht uns, dass wir uns auch weiterhin nicht vom Erfolgskurs abbringen lassen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Deloitte und unseren Mitarbeitern, ohne die diese Entwicklung nicht möglich gewesen wäre. Wir werden auch zukünftig unser Bestes geben, um die IT-Sicherheit unserer Kunden zu garantieren.“

Hornetsecurity erweiterte erst kürzlich im Rahmen seiner Wachstumsstrategie mit 365 Total Encryption die Leistungen von 365 Total Protection um weitere essentielle Features. Das neue Produkt ist eine einfach zu nutzende und sichere Lösung zum Schutz von in Office 365 gespeicherten Daten vor Ausspähung und Diebstahl, ohne die Usability zu beeinträchtigen.
it-sa 2019: Hornetsecurity schafft neue Perspektiven für die E-Mail-Sicherheit

it-sa 2019: Hornetsecurity schafft neue Perspektiven für die E-Mail-Sicherheit

Hannover (15.10.2019) – Sehen, verstehen, fühlen und hören konnte man Hornetsecurity vom 8. bis zum 10. Oktober auf der it-sa 2019 mit Sicherheit: Unter dem Motto „Ich will Cloud“ bot der E-Mail Cloud Security Provider auf seinem 200 m² großen Stand ein außergewöhnliches Messeprogramm und ging bei der Präsentation seines neuen E-Mail Security Services völlig neue Wege.

Hornetsecurity und seine acht Partner empfingen die Messebesucher stündlich mit einer spektakulären Bühnen-Show mit Live-Gesang und akrobatischen Einlagen. Thematisiert wurde die steigende Cyberkriminalität auf Microsoft Office 365. Dabei nahm sich Hornetsecurity den Risiken der unverschlüsselten Datenspeicherung in der Office 365 Cloud an. Die Lösung zu der bestehenden Problematik lieferte der E-Mail Security Spezialist ebenfalls – und zwar in Form seines neuesten Sicherheits-Services 365 Total Encryption. Die Mechanismen und Funktionen des Services präsentierte Hornetsecurity während einer Live-Demonstration, direkt nach jeder Show. 365 Total Encryption verschlüsselt sämtliche Inhalte aller in der Microsoft Office 365 Cloud gespeicherten E-Mails und bietet dadurch den marktweit bestmöglichen Schutz vor der steigenden Bedrohung durch Ausspähung, Datendiebstahl und weiteren Hackerattacken.

Neben informativen und interessanten Gesprächen zu den aktuellen Themen und Trends der IT-Security Branche am Hornetsecurity-Stand, animierte das interaktive Live-Quiz zum Mitmachen, bei dem die Besucher ihr IT-Know-How auf die Probe stellen konnten. Die Gewinner durften sich zudem über Preise wie Marshall Kopfhörer, Keyfinder und originale Hornetsecurity Laptoptaschen freuen.

Hornetsecuritys Partner Account Manager Tassilo Totzeck klärte die IT-Security-Interessenten im Knowledge Forum 11 der it-sa darüber auf, weshalb im Bereich der Cyberkriminalität besonders die E-Mail einen so großen Angriffsvektor darstellt, wie genau ein Cyberangriff abläuft und warum Microsoft Office 365 immer mehr in den Fokus der Hacker gerät.

Nach dem Tagesprogramm veranstaltete der E-Mail Sicherheitsexperte gleich an zwei Abenden Messepartys a la Hornetsecurity: „Me and The Heat“ und DJ Abuze sorgten für rockige Beats und die Hornissen-Crew zapfte frisches Freibier für die Gäste.

Die letzte Live-Show am Donnerstagnachmittag nutzen Daniel Hofmann und Daniel Blank, Geschäftsführer von Hornetsecurity, um sich nochmal bei allen Partnern, Distributoren, Mitarbeitern und den Künstlern für drei sensationelle Messetage in Nürnberg zu bedanken. Schon steht der Erfolg der Messe für die Hornetsecurity Partner fest. Mit über 500 interessanten Gesprächen und neuen Kontakten geht es jetzt in die Nachbearbeitung.

Die it-sa konnte ihrem Titel als Europas größte IT-Security Messe erneut gerecht werden: In diesem Jahr zog es etwa 15.600 Messebesucher in die vier Hallen in denen rund 750 Aussteller ihre aktuellen IT-Sicherheitslösungen vorstellten. Hornetsecurity ist stolz Teil dieses Wachstums der IT-Security-Branche zu sein und einen großen Beitrag zu mehr Sicherheit in der E-Mail-Kommunikation zu leisten.

Impressionen von der it-sa 2019:

Schutz vor Ausspähung und Datendiebstahl für Office 365 – Hornetsecurity veröffentlicht 365 Total Encryption

Schutz vor Ausspähung und Datendiebstahl für Office 365 – Hornetsecurity veröffentlicht 365 Total Encryption

Hannover (01.10.2019) – Nutzer von Microsoft Office 365 geraten immer mehr in den Fokus cyberkrimineller Aktivitäten. Die Anzahl der Angriffe auf E-Mail-Konten der User haben sich innerhalb eines Jahres fast vervierfacht. Zum Schutz vor Datendiebstahl, unbefugter Einsicht oder Ausspähung erweitert der Cloud Security Provider Hornetsecurity seine umfängliche E-Mail Security & Compliance Suite 365 Total Protection für Office 365 um einen weiteren Sicherheits-Service: 365 Total Encryption verschlüsselt den Inhalt aller in der Microsoft Office 365 Cloud gespeicherten E-Mails.

Cyberkriminelle haben die Microsoft-Cloud im Visier

Die Zahl der Phishing-Attacken auf Office 365-Konten ist laut Microsofts neuestem Security Intelligence Report im Laufe eines Jahres um 250% gestiegen. 365 Total Encryption verschlüsselt alle eingehenden und bereits in Microsoft Office 365 gespeicherten E-Mails und schützt die Daten dadurch effektiv vor dem Zugriff von Angreifern – auch wenn diese das Konto übernommen haben.

Die Entschlüsselung gelingt ausschließlich durch den Postfachinhaber, welcher über einen privaten Schlüssel verfügt. Die Verschlüsselung mit 365 Total Encryption schützt die E-Mail-Unternehmenskommunikation damit vollständig vor Spionage, unbefugter Postfacheinsicht oder dem Stehlen bedeutender Unternehmensinformationen. Selbst Microsoft hat keinen Zugriff auf den Inhalt der durch 365 Total Encryption verschlüsselten E-Mails.

„Es ist unumgänglich, dass Unternehmen kurz- bis mittelfristig in die Cloud umsteigen. Tun sie das nicht, werden sie zukünftig abgehängt“, so Daniel Hofmann, CEO von Hornetsecurity. „Dennoch müssen Unternehmen nicht darauf verzichten, ihre Daten vor fremden Zugriffen zu schützen. Mit 365 Total Encryption bieten wir genau das an: Eine einfach zu nutzende und sichere Lösung zum Schutz von in Office 365 gespeicherten Daten vor Ausspähung und Diebstahl, ohne die Usability negativ zu beeinträchtigen.

365 Total Encryption ergänzt die Leistungen von 365 Total Protection um weitere essentielle Features und bietet Unternehmen den marktweit bestmöglichen Schutz vor der steigenden Bedrohung durch Ausspähung, Datendiebstahl und weiteren Attacken, wie bspw. Business E-Mail Compromise, für einen flexiblen und sicheren Einsatz ihres Microsoft Office 365. Der Service funktioniert ohne Installation von Software auf allen gängigen Clients und Endgeräten sowie auf den nativen E-Mail-Clients von iOS und Android.

Im Rahmen der it-sa, Europas größter IT-Security Messe in Nürnberg vom 8. bis zum 10. Oktober 2019, präsentiert Hornetsecurity erstmalig die umfassenden Mechanismen und Funktionalitäten von 365 Total Encryption.

Über Hornetsecurity

Hornetsecurity ist der in Europa führende deutsche E-Mail Cloud Security Provider und schützt die IT-Infrastruktur, digitale Kommunikation sowie Daten von Unternehmen und Organisationen jeglicher Größenordnung. Seine Dienste erbringt der Sicherheitsspezialist aus Hannover über weltweit 9 redundant gesicherte Rechenzentren. Das Produktportfolio umfasst alle wichtigen Bereiche der E-Mail-Security, von Spam- und Virenfilter über rechtssichere Archivierung und Verschlüsselung, bis hin zur Abwehr von CEO Fraud und Ransomware. Hornetsecurity ist mit rund 200 Mitarbeitern global an 10 Standorten vertreten und operiert mit seinem internationalen Händlernetzwerk in mehr als 30 Ländern. Zu den rund 40.000 Kunden zählen unter anderem Swisscom, Telefonica, KONICA MINOLTA, LVM Versicherung, DEKRA, Claas, und die Otto Group.

Pressekontakt:
Hornetsecurity GmbH
Hannah Kreyenberg

Kommunikationsmanagement
Am Listholze 78
30177 Hannover

Tel.: +49 (511) 515 464 -913
E-Mail: presse@hornetsecurity.com

Ich will Cloud – Hornetsecurity auf der it-sa 2019

Ich will Cloud – Hornetsecurity auf der it-sa 2019

Hannover, den 03.09.2019 – Hornetsecurity, Europas führender Cloud Security Provider für E-Mail Sicherheit, stellt auf der it-sa 2019 mit den Distributoren adn und acmeo sowie den Partnern Portformance, Com-Sys, Bechtle, pco, IT-Formation und Capcad, unter dem Motto „Ich will Cloud“ seine neuesten Lösungen vor. Neben mitreißenden Experten-Vorträgen zu den aktuellen Entwicklungen im Bereich der Cyberkriminalität, zahlreichen interaktiven Videoanimationen und einem spannenden Rahmenprogramm zeigt der E-Mail-Security-Spezialist aus Hannover einen vollständig neu entwickelten Service in Ergänzung zu 365 Total Protection, dem vollumfassenden Schutz zu den Cloud-Diensten von Microsoft.

Erweiterung von Hornetsecuritys 365 Total Protection um neue Lösung

 

Während der IT-Security-Messe it-sa 2019 vom 08.10. – 10.10.2019 in Nürnberg, präsentiert Dr. Yvonne Bernard, Head of Product Management von Hornetsecurity, die neueste Sicherheitslösung in Halle 11 auf der Bühne des 200 m² großen Messestandes (11.0-512) mit allen Features und Funktionen im Rahmen einer einzigartigen Live-Show. Der neue E-Mail-Security-Service wird das Thema E-Mail-Sicherheit in Zusammenhang mit Office 365 auf ein völlig neues Level heben.

Vortrag Cyberkriminalität (09.10.19, 14.30 Uhr, Forum 11)

 

Fragen zur fortschreitenden globalen Cyberkriminalität beantwortet Hornetsecuritys Partner Account Manager Tassilo Totzeck in seinem Vortrag „Cyberkriminalität – Skrupellos, hochkomplex und kein Ende in Sicht, oder doch?“. Dabei geht er vor allem der steigenden Anzahl an Cyberangriffen auf Microsofts Office 365 nach und erläutert, weshalb die E-Mail-Kommunikation heute einen so großen Angriffsvektor darstellt.

„Ich will Cloud“

Unter dem Motto „Ich will Cloud“ ist das Messeprogramm von Hornetsecurity gespickt mit außergewöhnlichen und atemberaubenden Auftritten, Video-Shows und Live-Musik. Auf rund 200 Quadratmetern finden Messebesucher Platz für interessanten Austausch mit den IT-Security-Experten von Hornetsecurity. Darüber hinaus haben Besucher sechsmal am Tag die Möglichkeit bei einem interaktiven Live-Quiz teilzunehmen, exklusive Preise zu gewinnen und ihr IT-Know-How auf den Prüfstand zu stellen. An gleich zwei Abenden, am 8. und 9. Oktober, lädt Hornetsecurity zur spektakulären Messestandparty ein.

 

IT-Verantwortliche und Interessenten, die am Know-How erfahrener IT-Security-Spezialisten teilhaben sowie Einblick in die aktuellen Geschehnisse im weltweiten Cyberspace und ausgefeilte IT-Sicherheitslösungen für gegenwärtige, aber auch zukünftige Cyberbedrohungen gewinnen möchten, können sich auf ichwillcloud.de registrieren und erhalten einen persönlichen Gutscheincode für ein kostenloses Ticket zur it-sa.

Über Hornetsecurity:

Hornetsecurity ist der in Europa führende deutsche Cloud Security Provider für E-Mail und schützt die IT-Infrastruktur, digitale Kommunikation sowie Daten von Unternehmen und Organisationen jeglicher Größenordnung. Seine Dienste erbringt der Sicherheitsspezialist aus Hannover über weltweit 9 redundant gesicherte Rechenzentren. Das Produktportfolio um-fasst alle wichtigen Bereiche der E-Mail-Security, von Spam- und Virenfilter über rechtssichere Archivierung und Verschlüsselung, bis hin zur Abwehr von CEO Fraud und Ransomware. Hornetsecurity ist mit rund 200 Mitarbeitern global an 10 Standorten vertreten und operiert mit seinem internationalen Händlernetzwerk in mehr als 30 Ländern. Zu den rund 40.000 Kunden zählen unter anderem Swisscom, Telefonica, KONICA MINOLTA, LVM Versicherung, DEKRA, Claas, und die Otto Group.

Hornetsecurity veröffentlicht neues Feature zum Schutz vor verschlüsselten Malware-Anhängen

Hornetsecurity veröffentlicht neues Feature zum Schutz vor verschlüsselten Malware-Anhängen

Hannover (01.07.2019) – Mit Hilfe verschlüsselter E-Mail-Anhänge versuchen Cyberkriminelle aktuell klassische Antivirenprogramme zu umgehen. Durch die Verschlüsselung können Filtermechanismen die dahinterliegende Schadsoftware nicht erkennen. Seit Anfang des Jahres verbreitet sich beispielsweise die Ransomware GandCrab auf diese Art und Weise. Angesichts der steigenden Bedrohungslage entwickelte der Cloud Security-Provider Hornetsecurity ein bisher einmaliges Feature, welches diese Vorgehensweise erkennt und die Schad-E-Mail vor dem Eintreffen im E-Mail-Postfach blockiert.

„Unternehmen investieren mittlerweile viel mehr in IT-Security, als vor 5 Jahren. Durch KI und andere intelligente Abwehrmechanismen kommen Angreifer mit einfachen Methoden nicht mehr an ihr Ziel. Cyberkriminelle entwickeln deshalb immer häufiger detailliertere Strategien, um diese Mechanismen zu umgehen. Die Hornetsecurity Technologie ermöglicht es uns jederzeit auf gezielte Angriffe zu reagieren“, so Daniel Hofmann, CEO von Hornetsecurity. „Mit der neuen Funktion Malicious Document Decryption reagieren wir schnell auf das systematische Vorgehen der Cyberkriminellen. Die Funktionen von Malicious Document Decryption sind bisher noch einzigartig auf dem Markt.“

Damit das verschlüsselte Dokument von den ausgewählten Empfängern geöffnet werden kann, um die dahinterliegende Malware unbemerkt im System zu installieren, beinhaltet die Betrugs-E-Mail das dazugehörige Passwort im Klartext.
Malicious Document Decryption analysiert den Inhalt eingehender E-Mails mit verschlüsselten Anhängen auf das passende Kennwort, um die Verschlüsselung aufzuheben. Mittels statischer und dynamischer Analyseverfahren wird das Verhalten der entschlüsselten Datei untersucht. Dadurch wird die dahinterliegende Schadsoftware sofort entdeckt und gelangt nicht ins E-Mail-Postfach des Empfängers.

Das neue Feature ist Teil des Produktes Advanced Threat Protection und ergänzt somit den Schutz für eine sichere E-Mail-Kommunikation vor besonders intelligenten und systematisierten Cyberangriffen. Kunden von Hornetsecurity, die den ATP-Service bereits nutzen, können unbesorgt sein: Das Feature wurde bereits Anfang Juni für alle ATP-Nutzer im Service integriert und aktiviert.

Über Hornetsecurity:

Hornetsecurity ist der in Europa führende deutsche Cloud Security Provider für E-Mail und schützt die IT-Infrastruktur, digitale Kommunikation sowie Daten von Unternehmen und Organisationen jeglicher Größenordnung. Seine Dienste erbringt der Sicherheitsspezialist aus Hannover über weltweit 9 redundant gesicherte Rechenzentren. Das Produktportfolio um-fasst alle wichtigen Bereiche der E-Mail-Security, von Spam- und Virenfilter über rechtssichere Archivierung und Verschlüsselung, bis hin zur Abwehr von CEO Fraud und Ransomware. Hornetsecurity ist mit rund 200 Mitarbeitern global an 10 Standorten vertreten und operiert mit seinem internationalen Händlernetzwerk in mehr als 30 Ländern. Zu den rund 40.000 Kunden zählen unter anderem Swisscom, Telefonica, KONICA MINOLTA, LVM Versicherung, DEKRA, Claas, und die Otto Group.
Hornetsecurity kauft spanischen Marktführer Spamina

Hornetsecurity kauft spanischen Marktführer Spamina

Hannover (07.02.2019) – Hornetsecurity hat die Übernahme des spanischen Marktführers Spamina erfolgreich abgeschlossen. Damit ist das in Hannover ansässige Unternehmen der führende deutsche E-Mail Cloud Security Anbieter in Europa und erweitert seine Standorte um Niederlassungen in Madrid und Barcelona sowie in Mittel- und Südamerika. Die Aktivitäten von Spamina werden unter dem Dach der Hornetsecurity Group weitergeführt, wodurch Kunden beider Unternehmen von noch effizienterer Technologie und einem weltweit starken Support profitieren.
Die Investoren High-Tech Gründerfonds (HTGF), Verdane Capital und HCS Beteiligungsgesellschaft mbH zeigen sich äußerst zufrieden mit der Entwicklung von Hornetsecurity. So meint Ansgar Kirchheim vom High-Tech Gründerfonds: “Wir begleiten Hornetsecurity bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2007. Mit der Übernahme der Spamina wird Hornetsecurity ihr herausragendes Wachstum nicht nur fortsetzen, sondern auch beschleunigen können.“ Dem stimmt auch Emanuel Johnsson von Verdane Capital zu: „Wir sind begeistert über die starken Fortschritte von Hornetsecurity. Besonders die vergangenen zwei Jahre und das dynamische Wachstum des Unternehmens haben gezeigt, dass das Management und sein Team hervorragende Arbeit leisten. Die Übernahme von Spamina stärkt die strategische Position der Hornetsecurity Group im globalen IT-Security Markt.“
Acuity Advisors, eine technologieorientierte M&A-Beratung mit Sitz in Großbritannien, initiierte die erfolgreiche Übernahme. Oliver Markl hat Hornetsecurity während des Prozesses beraten und unterstützt: „Hornetsecurity und Spamina ergänzen sich perfekt und sind damit die führenden Anbieter im europäischen Markt für E-Mail-Cloud-Sicherheit.“
Harbert European Growth Capital (HEGC) finanzierte die Übernahme und zeigt sich ebenfalls beeindruckt von Hornetsecuritys organischer Wachstumsentwicklung in den letzten Jahren. „Das sehr professionell organisierte Unternehmen hat bereits mit der Übernahme der Spamfiltersparte von AVIRA gezeigt, wie schnell die Akquisition und Integration eines Unternehmens umgesetzt werden kann. Wir sind sehr glücklich, dass wir Hornetsecurity bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Wachstumspläne unterstützen konnten.“, sagt Johan Kampe, Senior Managing Director und Co-Head des Harbert European Growth Capital Fund (HEGCF).
Hornetsecurity News

Bleiben Sie informiert

Melden Sie sich für die Hornetsecurity News an, um aktuelle Informationen aus dem Bereich Cloud Security zu erhalten.

Hornetsecurity ist weiterhin auf rasantem Wachstumskurs und setzt seine internationale Expansion konsequent fort. Das Team von Hornetsecurity vergrößert sich auf rund 200 IT-Spezialisten, die fortan mit gebündeltem Know-How für die qualitativen und innovativen Cloud-Sicherheitslösungen stehen, die die bestehenden Unternehmenskunden bereits kennen.

Über Hornetsecurity Group:

Die Hornetsecurity Group ist der in Europa führende deutsche E-Mail Cloud Security Provider und schützt die IT-Infrastruktur, digitale Kommunikation sowie Daten von Unternehmen und Organisationen jeglicher Größenordnung. Seine Dienste erbringt der Sicherheitsspezialist aus Hannover über weltweit 9 redundant gesicherte Rechenzentren. Das Produktportfolio umfasst Lösungen in den Bereichen Mail, Web und File Security. Alle Services sind in kurzer Zeit implementierbar und rund um die Uhr verfügbar. Hornetsecurity ist mit rund 200 Mitarbeitern global an 11 Standorten vertreten. Zu den Kunden zählen unter anderem KONICA MINOLTA, Bitburger Braugruppe, LVM Versicherung, DEKRA, Melitta und die Otto Group.

Über Spamina:

Spamina ist ein in Europa ansässiges IT-Sicherheitsunternehmen, das die digitale Kommunikation von Unternehmen absichert. Die firmeneigene Technologie Simile Fingerprint Filter® schützt Unternehmensnetzwerke vor ausgefeilten Angriffen, wie bspw. Zero-Day Attacken. Spamina bietet eine sichere Kommunikationsumgebung, in der Geschäftskontinuität, Skalierbarkeit von Services und Kosteneffizienz gewährleistet sind. Die Cloud-Services reichen von der unternehmensweiten sicheren E-Mail-Plattform, dem Enterprise Mobile Management, dem E-Mail- und IM-Gateway-Schutz bis hin zu Archivierungs-, Verschlüsselungs- und DLP-Lösungen zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Über den High-Tech Gründerfonds:

Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 892,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 500 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Über 2 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in rund 1.400 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.
Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Über Verdane:

Verdane investiert vorrangig in technologieorientierte Wachstumsunternehmen in Nordeuropa. Verdane’s Strategie ist es, das Potenzial nicht börsennotierter Anlagen zu realisieren, indem sie ein sachkundiger und aktiver Eigentümer ist. Das Unternehmen investiert vorrangig in einzelne Unternehmen oder in komplette Portfolios. In jedem Fall baut Verdane auf seine Expertise und Erfahrung, um das zugrunde liegende Potenzial kleiner und mittlerer Wachstumsunternehmen zu erschließen.

Über Harbert European Growth Capital:

Harbert European Growth Capital stellt europäischen Wachstumsunternehmen, vor allem aus den Bereichen Technologie, Life Sciences und Umwelt Spezialfinanzierungen zur Verfügung. Typische Kreditvolumina liegen zwischen 1-20 Mio. € und bieten die Flexibilität, größere Transaktionen opportunistisch durchzuführen.
Investitionsmöglichkeiten sieht Harbert vor allem in wachstumsstarken Unternehmen mit bewährten Managementteams, die Kapital benötigen, um organisches Wachstum, Akquisitionen, Ausrüstungskäufe, Überbrückungskredite und verschiedene Formen der Rekapitalisierung voranzutreiben.

Weiterführende Informationen zu: