Sich in Zeiten des Internets relevante Informationen zusammenzusuchen wird einerseits immer einfacher, angesichts der Fülle an Quellen auch immer schwieriger – schließlich müssen die gefundenen Inhalte zunächst einmal analysiert und bewertet werden, ansonsten sitzt man möglicherweise nur teilweise richtigen oder unvollständigen Informationen auf. Inhalte zu sammeln, zu bündeln und konzentriert aufzubereiten ist die Aufgabe von sogenannten Kuratoren – ihre Aufgabe wird immer wichtiger, denn sie sorgen dafür, dass Nutzer auf schnellem und einfachem Wege gute Inhalte in den Weiten des World Wide Webs wiederfinden können.

Mit dem dotmagazine hat der Internetverband eco nun ein solches Sprachrohr in die Welt gesetzt. Es erscheint ausschließlich in englischer Sprache und im monatlichen Rhythmus als e-Paper oder Newsletter. Zudem setzt das Magazin in jeder Ausgabe einen thematischen Schwerpunkt: Es beginnt zunächst mit dem Thema „Security“ und behandelt anschließend die Bereiche „Internet Governance“ und „IT und Energy“. Als Autoren setzt der Verband sowohl auf seine Mitgliedsunternehmen als auch auf Inhalte auf Verbandsebene. Dabei achtet das Redaktions-Team darauf, dass die Inhalte neutral und allgemein gehalten sind und allen Lesern einen deutlichen Mehrwert bieten.

In der ersten Ausgabe finden sich acht abwechslungsreiche Artikel wieder, die das Thema Security aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Unter anderem hält ein Artikel Tipps bereit, wie sich Unternehmen vor Cyberangriffen schützen können und was im Falle einer Infektion zu tun ist, es kommt jedoch auch der Cyberexperte Dirk Kunze vom LKA in Nordrhein-Westfalen zu Wort, der plastisch von seiner täglichen Arbeit berichtet.

Interessant ist auch die Darreichung mancher Inhalte: So können die Nutzer viele Inhalte nicht nur in gewohnter Form lesen, sondern auch anhören und so die Informationen auch auf andere Weise konsumieren. Eine interessante und spannende Alternative – ideal wäre es jedoch, wenn die Interviews auch zum Download verfügbar wären und man diese etwa auf dem Weg zur Arbeit oder im Zug hören könnte. Als Newsletter zu beziehen ist das dotmagazine unter international.eco.de/newsletter.html oder direkt auf der Website des Magazins.