Datenschutzinformationen für Bewerbungen

Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen des Online-Bewerbungsverfahrens

I. Allgemeines und Kontaktinformationen

Wir stellen Ihnen diese Datenschutzerklärung, welche sich ausschließlich auf die im Rahmen des Online-Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten bezieht, zur Verfügung, um Sie darüber zu informieren, wie wir mit Ihren im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten bei uns umgehen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Rahmen dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Hornetsecurity GmbH

Am Listholze 78
30177 Hannover
Deutschland

+49 511 515 464-0

Geschäftsführer: Daniel Hofmann, Daniel Blank

Handelsregister: Amtsgericht Hannover HRB 201937

Umsatzsteuer ID: DE256599255

Chief Information Security Officer: Olaf Petry
Kontakt über:
datenschutz@hornetsecurity.com.

Datenschutzbeauftragter: Lukas Wagner, LL.M.
Kontakt über: datenschutz@hornetsecurity.com.

II. Personenbezogene Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses

Personenbezogene Daten sind Angaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum, aber auch Daten über Ihren konkreten Werdegang etc., welche mit vertretbarem Aufwand einer bestimmten Person zugeordnet werden kann. Informationen, die nicht (un-)mittelbar mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden, sind hingegen keine personenbezogenen Daten.

III. Grundlagen und Zwecke zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Sollten Sie sich bei uns auf elektronischem Wege, also per E-Mail oder über unser Webformular bewerben, dann erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Mit dem Absenden einer Bewerbung auf unserer Recruiting-Seite bekunden Sie Ihr Interesse, eine Beschäftigung bei uns aufnehmen zu wollen. Sie übermitteln uns in diesem Zusammenhang personenbezogene Daten, die wir ausschließlich zum Zwecke Ihrer Stellensuche/ Bewerbung nutzen und speichern.

Insbesondere werden dabei die folgenden Daten erhoben:

  • Name (Vor- sowie Nachname)
  • Wohnort
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Bewerbungsunterlagen
  • Gehaltsvorstellung
  • Verfügbar ab
  • Deutsch-Kenntnisse
  • Englisch-Kenntnisse
  • Spanisch-Kenntnisse
  • Höchster Schulabschluss
  • Höchste Qualifikation
  • Kanal, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind
  • Sonstige freiwillige Angaben

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, aussagekräftige Dokumente wie ein Anschreiben, Ihren Lebenslauf und Zeugnisse hochzuladen. Darin befinden sich ggf. weitere personenbezogene Daten wie Geburtsdatum, Adresse etc.

Auf Ihre Daten haben nur autorisierte Mitarbeiter(innen) aus dem Personalbereich bzw. in das Bewerbungsverfahren involvierte Mitarbeiter Zugriff.

Die Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich ausschließlich für den Zweck, der Besetzung der vakanten Stelle, für die Sie sich beworben haben.

Sie können sich jederzeit über das Karriereportal bei den folgenden konzernverbundenen Unternehmen bewerben:
– Hornetsecurity GmbH, Am Listholze 78, 30177 Hannover, Germany
– Hornetsecurity Inc., 6425 Living Place, Suite 200, Pittsburgh, Pennsylvania 15206, United States
– Hornetsecurity Ltd., 55 Baker Street, London W1U7EU, United Kingdom
– Hornetsecurity Iberia S.L, Calle Arte 15, 1ª, 28033, Madrid, Spain
– Altaro Limited (Malta), Block LS3, Level 1, Malta Life Sciences Park, San Gwann Industrial Estate, San Gwann SGN 3000, Malta
Das Karriereportal wird von der Hornetsecurity GmbH verwaltet und zusätzlich den übrigen konzernverbundenen Unternehmen für das Bewerbermanagement zur Verfügung gestellt. Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser gemeinsamen Bewerberverwaltung ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1. lit. f) DSGVO i. V. m. Erw. 48 DSGVO an Effizienzsteigerung und Kostenminimierung durch die Schaffung und Nutzung gemeinsamer Verwaltungsstrukturen. Verantwortlicher i. S. v. Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung ist die jeweilige Gesellschaft, bei der Sie sich bewerben.

Ihre Daten werden über einen Zeitraum von 90 Tagen über die Beendigung des Bewerbungsverfahrens hinaus gespeichert. Dies erfolgt in der Regel zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen bzw. der Abwehr von etwaigen Ansprüchen aus gesetzlichen Vorschriften. Anschließend sind wir verpflichtet, Ihre Daten zu löschen bzw. zu anonymisieren. In diesem Falle stehen uns die Daten nur noch als sogenannte Metadaten ohne direkten Personenbezug für statistische Auswertungen zur Verfügung (beispielsweise Frauen- bzw. Männeranteil an Bewerbungen, Anzahl an Bewerbungen pro Zeitraum etc.).

Ihr Einverständnis vorausgesetzt, speichern wir Ihre Daten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens über einen Zeitraum von 90 Tagen hinaus – längstens jedoch bis zur Rücknahme Ihrer Einwilligung – in unserem „Talent Pool“, um etwaige interessante Stellen für Sie zu identifizieren. Dies gilt beispielsweise auch für Bewerbung auf einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, die Sie uns durch Setzen des entsprechenden Häkchens im Bewerbungsformular erteilen können. Ihre Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

Sofern Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein Angebot für eine Anstellung bei uns erhalten und dieses annehmen, speichern wir die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten mindestens für die Dauer des Angestelltenverhältnisses.

IV. Weitergabe der Daten an Dritte

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung übermittelten Daten werden per TLS-Verschlüsselung übertragen und in einer Datenbank gespeichert. Diese Datenbank wird von der Personio GmbH, welche eine Personalverwaltungs- und Bewerbermanagement-Software anbietet (https://www.personio.de/impressum/), betrieben. Personio ist in diesem Zusammenhang unser Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DS-GVO. Die Grundlage für die Verarbeitung ist hierbei ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung zwischen uns als verantwortliche Stelle und Personio.

V. Betroffenenrechte

Sofern durch uns als verantwortliche Stelle personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie als betroffene Person in Abhängigkeit von Rechtsgrundlage und Zweck der Verarbeitung bestimmte Rechte aus Kapitel III der EU Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), dabei ggf. insbesondere Recht auf Auskunft (Art.15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung (Art.16 DS-GVO), Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO), Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO). Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben sie nach Art. 7 III DS-GVO das Recht auf Widerruf dieser datenschutzrechtlichen Einwilligung. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, können wir Sie bei der Stellenbesetzung nicht mehr berücksichtigen.

Bitte wenden Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte in Bezug auf die in diesem Online-Bewerbungsverfahren verarbeiteten Daten an unseren Datenschutzbeauftragten:

 

Datenschutzbeauftragter: Lukas Wagner, LL.M.
Kontakt über:  datenschutz@hornetsecurity.com.

 

VI. Abschließende Bestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen des Bewerbungsverfahrens oder Ähnlichem abzubilden. Für einen erneuten Besuch dieser Recruiting-Seite oder eine erneute Bewerbung gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

 

Zusätzlich zu dieser Datenschutzerklärung können Sie hier unsere allgemeine Datenschutzerklärung einsehen.