IT Security – ein Thema, das jährlich an Relevanz und Format gewinnt – rückt zunehmend in den Mittelpunkt des Interesses von Unternehmen. Vor allem aufgrund der wachsenden Rate an Cyberkriminalität, suchen Verantwortliche nach Plattformen und Möglichkeiten, um sich über die neuesten Trends in Sachen Cybersicherheit auszutauschen und über aktuelle Bedrohungen zu informieren.

 

Die secIT by Heise hat sich nach der erfolgreichen Premiere 2018 zu einem bedeutenden Security Event im Norden Deutschlands etabliert. Bei der diesjährigen Veranstaltung verzeichnete Heise bereits einen Besucherzuwachs von knapp 50%. Rund 1.750 Besucher und 58 Aussteller trafen sich am 13. und 14. März im Hannover Congress Centrum, um über Themen wie Threat Intelligence, Storage-, Cloud- und Endpoint-Security sowie gegenwärtige Cyberangriffe zu diskutieren. Sehr beliebt waren die Expert Talks, Workshops und Fachvorträge von führenden IT-Experten. Besonders der Vortrag „So zerlegt Emotet ein Unternehmen“ von Hornetsecuritys Head of Productmanagement Dr. Yvonne Bernard stieß auf großes Interesse.

Für alle Interessenten gibt es hier nochmal die Präsentation zum anschauen und downloaden.

 

Am Ende des ersten Abends der secIT 2019 organisierte der Veranstalter Heise eine Networking-Party, auf der ausgelassen gefeiert wurde – Hornetsecurity versorgte die Gäste mit frisch gezapftem Freibier. Der zweite und letzte Tag des Security Events war noch einmal gespickt mit qualitativen Gesprächen und Präsentationen zur aktuellen und zukünftigen Lage der IT-Sicherheit.

 

Die nächste secIT ist bereits in Planung: Am 25. und 26. März 2020 versammeln sich IT-Security Anwender und -Anbieter erneut in der niedersächsischen Hauptstadt und wir sind schon jetzt gespannt, welche Themen uns im kommenden Jahr erwarten werden.

Impressionen von der secIT 2019:

Die Bilder wurden zur Verfügung gestellt von Tobias Giessen und Hornetsecurity