Unsere Gastautorin Petra Adamik hat sich dieses Mal grundsätzliche Gedanken dazu gemacht, wieso Unternehmen auf einen verschlüsselten Cloud-Speicher setzen sollten.

Die Datenmenge in den Unternehmen steigt mit rasantem Tempo. Aus immer mehr Quellen werden Informationen in die Unternehmenssysteme eingespeist. Sie sind die wichtigste Grundlage für Geschäftsprozesse oder strategische Entscheidungen. Längst ist es nicht mehr nur die lokale Arbeitsstation auf dem Schreibtisch, an der mit Daten gearbeitet wird. Vielmehr werden viele Daten und relevante Informationen mittlerweile durch die sogenannten „Mobile Worker“ generiert, die mit Notebook, Smartphone oder Tablet für ihren Arbeitgeber unterwegs sind.

Immer mehr Daten benötigen folgerichtig immer mehr Speicher. Nicht selten ist die vorhandene IT-Infrastruktur damit überfordert, sind die Kapazitäten der vorhandenen Speichermedien am Anschlag. Aus diesem Grund weichen immer mehr Unternehmen auf Cloudspeicher aus. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Kunde kann zusätzliche Speicher-Kapazitäten stets schnell und je nach Bedarf hinzubuchen. Die Kosten für die Investition in die Rechenzentrums-Infrastruktur und deren Pflege übernimmt der Provider. Die Mitarbeiter des Cloud-Kunden können jederzeit auf die ausgelagerten Daten zugreifen – unabhängig davon, ob sie an ihrem Arbeitsplatz oder mobil unterwegs sind. Mobile Arbeiter haben so die Option, bereits unterwegs notwendige Informationen in das zentrale System einzuspeichern – egal zu welcher Zeit und an welchem Ort. Das beschleunigt beispielsweise Bestellungen, die direkt beim Kunden aufgenommen und sofort übermittelt werden können. Lediglich Sicherheitsbedenken halten viele Unternehmen davon ab, Cloudspeicher umfassender zu nutzen. Hier kann Verschlüsselung, aber auch der Standort des Cloudspeicher-Anbieters helfen.

 

Verschlüsselung für mehr Speichersicherheit

Screenshot Versionierung

Die Versionierungsfunktion erlaubt es, auf ältere Dateiversionen zurückzugreifen

Hornetsecurity bietet mit Hornetdrive einen verschlüsselten Cloudspeicher für die vernetzte Zusammenarbeit unter höchsten Sicherheitsbedingungen. Hornetdrive speichert die Dateien von PCs, Smartphones und Tablets verschlüsselt auf redundante Datenspeicher in der Cloud. Die Handhabung der Lösung ist zudem sehr einfach: Der Hornetdrive-Client erscheint auf allen Endgeräten mit einer universellen Bedienoberfläche, sei es auf dem Desktop-Rechner, auf dem Tablet oder dem Smartphone.

Online gespeicherte Daten werden automatisch mit den Systemen der Nutzer synchronisiert. Das ermöglicht autorisierten Personen den Zugriff und die gemeinsame Arbeit an aktuellen Informationen und Dokumenten. Alle Dateien sind sowohl lokal auf dem jeweiligen Gerät, als auch in der Cloud vorhanden. Durch die kontinuierliche Synchronisation ist sichergestellt, dass redundant immer die aktuellsten Daten verfügbar sind. Die automatische Versionierung von Hornetdrive erstellt beim Abspeichern einer Datei eine aktuelle Version, auf die Anwender jederzeit zugreifen können. Um Wildwuchs zu vermeiden und Speicherplatz zu sparen, lässt sich die maximale Anzahl an gespeicherten Versionen begrenzen.

 

Wertvolle Firmendaten absichern

Der verschlüsselte Cloudspeicher ist gleichzeitig ein aktuelles Backup für Firmendaten. Diese bleiben dadurch auch beim Diebstahl, Verlust oder einer Beschädigung eines mobilen Gerätes stets im Zugriff. Da Hornetdrive die Daten vor jedem Hochladen in die Cloud verschlüsselt, bleiben wertvolle Firmeninformationen beim Datenaustausch verlässlich geschützt. Nur autorisierte Personen erhalten Zugang zum System – das geistige Eigentum ist im Cloudspeicher daher langfristig abgesichert. Über die integrierte Rechteverwaltung von Hornetdrive lässt sich individuell festlegen, welche Rechte ein Benutzer erhalten soll. Die Optionen reichen vom einfachen Leserecht über ein Lese- und Schreibrecht bis hin zur Erlaubnis, Dateien zu löschen und weitere Benutzer einzuladen.

Dreh- und Angelpunkt des Cloudspeichers ist die Verschlüsselung. Auch bei einem Angriff sind Dateien deshalb vor der Ausspähung sicher, weil die verschlüsselten Informationen sich nur mit dem jeweiligen persönlichen Schlüssel öffnen lassen. Zudem erfolgt die Speicherung von Daten in Deutschland, so dass die deutschen Datenschutzgesetze eingehalten werden. Höchstmögliche Sicherheit der Daten garantieren zwei verschiedene Verschlüsselungstechnologien, die bei Hornetdrive zum Einsatz kommen. So werden einerseits die Daten selbst verschlüsselt. Dafür wird jeder Datensatz, der in den Cloudspeicher wandern soll, mit einem symmetrischen AES-256-Algorithmus verschlüsselt. Darüber hinaus verfügt jedes Endgerät über ein eigenes asymmetrisches Schlüsselpaar, mit dem es sich gegenüber dem Online-Speicher identifiziert. Auf diese Weise ist gleichzeitig auch der Schutz der Kommunikation zwischen den Endgeräten sichergestellt.