Mercoline GmbH: Spamfilter Service blockiert schädliche E-Mails und senkt die Betriebskosten

 

AUSGANGSLAGE

 

Die Mercoline GmbH bietet Prozessberatung und IT-Lösungen entlang der Supply Chain. Als zertifizierter SAP-Partner verfügt das Unternehmen über 25 Jahre Erfahrung im Management von IT-unterstützten Geschäftsprozessen. Um seinen Mailverkehr vor Spam-Nachrichten zu schützen, setzte das Unternehmen bislang zwei im Clusterverband arbeitende Hardware-Appliances ein. Diese Technologie sorgte jedoch für hohe Betriebskosten, da aufgrund des firmeninternen Managements der Geräte Personal-, Hard- und Softwarekosten anfielen. Zudem fehlte Mercoline beim bestehenden System die Möglichkeit, bei Bedarf weitere, zusätzliche E-Mail-Lösungen wie die Verschlüsselung oder die Archivierung von E-Mails schnell und unkompliziert implementieren zu können. „Unser Ziel war es, auf eine flexible Hosting-Lösung umzustellen, ohne die Qualität des Spamfilters zu mindern“, erinnert sich Michael Koch, Leiter Infrastructure Service bei Mercoline.

 

 

LÖSUNG

 

Der Managed Spamfilter Service von Hornetsecurity ist ein klassischer Cloud-Dienst mit all seinen Vorteilen: Für Kunden entstehen keine Hard- oder Softwarekosten, und auch die Mitarbeiter auf Seiten der Kunden werden erheblich entlastet, da sie sich nicht mehr um Wartung oder Updates der Systeme kümmern müssen. Im Gegenteil: Die Verwaltung der Services erfolgt denkbar einfach. Ein weiterer Vorteil ist, dass zusätzliche Services im Bereich E-Mail Security mit nur einem Mausklick hinzubuchbar sind – dies gilt im Übrigen auch für neue Mitarbeiter, die schnell und flexibel eingerichtet werden können. Der Spamfilter Service selbst ist übrigens mit seinen Erkennungsraten von vertraglich garantierten 99,9 Prozent Spamerkennung bei weniger als 0,00015 Falsch-Positiven pro Clean Mail führend im Markt.

 

RESULTAT

 

Nach einer einmonatigen Testphase wurden sowohl die neuen Maildomains angelegt als auch die Umstellung und Anpassung der MX-Records im DNS vorgenommen. Eingehende E-Mails gelangen zuerst zur gehosteten Lösung von Hornetsecurity, wo sie klassifiziert und auf Viren untersucht werden. E-Mails mit vorgegebenen Anhängen wie .exe-Dateien filtert der Content-Filter grundsätzlich heraus. Michael Koch zieht nach der Zusammenarbeit mit Hornetsecurity ein positives Fazit: „Die neue Lösung hat sich im Produktivbetrieb bewährt. Unsere Mitarbeiter kamen von Anfang an mit der neuen Umgebung sehr gut zurecht und konnten ohne zusätzliche Schulungen die Lösung im Arbeitsalltag verwenden. Der größte Mehrwehrt ist die Kostenersparnis und die neu gewonnene Flexibilität. Wir müssen uns nicht mehr um den Betrieb der Lösung kümmern, da die Überwachung sowie die Bereitstellung sämtlicher Updates in den Händen von Hornetsecurity liegt.“ Nach den durchweg positiven Erfahrungen erwägt Mercoline, die Hornetsecurity-Lösung auch um eine E-Mail-Verschlüsselung und eine Nutzung der Archivfunktion zu erweitern.

 

 

„Der wichtigste Vorteil für uns ist, dass wir uns nicht um die Lösung kümmern müssen. Weder um den Betrieb, noch um Updates für Hard- und Software.“

Michael Koch, Leiter Infrastructure Service bei Mercoline

 

 

 

 

 

Über Mercoline:
Branche:
IT Dienstleister
Produkt: Managed Spamfilter Service
Unternehmensgröße: ca. 75 Mitarbeiter
Website: www.mercoline.de