TT-Line mit dem Spamfilter Service von antispameurope in sicherem Fahrwasser

tt_line_logoDie TT-Line GmbH & Co. KG ist eine der größten deutschen Fährreedereien und Marktführer im Schwedenverkehr. Seit kurzem schützt die TT-Line ihre E-Mail-Kommunikation mit dem Spamfilter Service von antispameurope. Die insgesamt 240 Benutzer profitieren dabei nicht nur von den 99,9 Prozent Spamerkennung, die die Cloud-Spezialisten aus Hannover garantieren. Insbesondere die Vorteile einer gehosteten Lösung gaben den Ausschlag für antispameurope: „Wir betreiben mehrere Firmen-Standorte über einen direkten Internetzugang“, erläutert Fritz Kaposty, Leiter IT-Security bei TT-Line. „Eine einfache administrative Plattform zu haben, mit der sich auch noch weitere Security-Lösungen zentral verwalten lassen, war uns daher sehr wichtig.“

TT-Line ist von den Vorteilen des Managed Spamfilter Services überzeugt: „Die zentrale Verlagerung der MX-Records in die Cloud verleiht uns eine höhere Flexibilität in Notfall-Szenarien, etwa wenn eines unserer internen Gateways ausfällt“, erklärt Fritz Kaposty. Verzögerungen beim Versand und bei der Zustellung von E-Mails durch die Übermittlung des E-Mail-Stroms durch die Rechenzentren von antispameurope sind nicht feststellbar. Gute IT-Lösungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Arbeit im Stillen verrichten. Herr Kaposty freut sich deshalb über ausbleibende negative Äußerungen seiner Kollegen über den neuen Spamfilter. Auch den Support von antispameurope findet er „super“.