Der Spamfilter Service ist nach wie vor ein essentieller Bestandteil unserer Produktpalette. Mit der LVM nutzt ein großes Versicherungsunternehmen diesen Service. Welche Vorteile sich dadurch für das Unternehmen aufgetan haben, zeigen wir in diesem Beitrag auf.

 

AUSGANGSLAGE

DruckDie LVM Versicherung ist auf dem deutschen Markt als Rundumversicherer für Privatkunden sowie kleine bis mittlere Gewerbetreibende tätig. Der Anwenderservice betreut über 3.500 Innendienstkräfte der LVM sowie knapp 6.400 LVM-Mitarbeiter in den mehr als 2.200 Versicherungsagenturen in technischen Fragen zu E-Mails, Anwendungen sowie Hard- und Software. Ein großes Problem stellten bislang die zunehmende Anzahl der Spamnachrichten sowie schädliche Virenmeldungen dar. „Der wachsenden Unzufriedenheit der Benutzer wollten wir mit einer Lösung begegnen, die die Schaltung mehrerer Virenscanner in Reihe sowie die bessere Spamerkennung der digitalen Postfächer mehrerer Mandanten ermöglicht“, erklärt Hermann Fehnker, IT-Sicherheitsbeauftragter der LVM Versicherung. Ein wichtiges Auswahlkriterium war, dass die mehrstufigen Filtersysteme den Großteil der Spam-Mails automatisch bereits beim Eintreffen abblocken. „Voraussetzung für uns war es zudem, dass wir einen Anbieter finden, der seine Rechenzentren in Deutschland betreibt“, so Hermann Fehnker.

 

LÖSUNG

Nach einer sorgfältigen Marktanalyse entschied sich die Versicherungsgesellschaft für den Managed Spamfilter Service des deutschen Anbieters Hornetsecurity. Seit mehr als 10 Jahren am Markt, garantiert der cloud-basierte Service für Spam-Nachrichten verbindliche Erkennungsraten von 99,9 Prozent, bei weniger als 0,00015 Falsch-Positiven pro Clean Mail. Eingehende E-Mails werden beim Spamfilter Service zuerst zur gehosteten Lösung von Hornetsecurity geleitet, wo sie klassifiziert, auf Viren untersucht, getagged und erst dann an die Benutzer zugestellt werden. Auffällige und schädliche E-Mails stellt die Lösung automatisch zurück. Über den automatisch versendeten Spamreport können Benutzer die in der Quarantäne befindlichen Nachrichten anschließend bei Bedarf zustellen. Hornetsecurity garantiert den Betrieb und die Überwachung der Lösung und stellt sämtliche Updates kontinuierlich und automatisch zur Verfügung.

 

RESULTAT

Nach der einmonatigen Testphase war der IT-Sicherheitsbeauftragte der LVM von der Cloud-Lösung überzeugt. Allen voran die benutzerfreundliche Bedienung und die Arbeitsentlastung wurden von den Mitarbeitern der LVM sehr positiv aufgenommen. Mussten diese vorher noch selbst prüfen, warum eine bestimmte E-Mail als Spam oder nicht als Spam erkannt wurde, wird dieser Service nun direkt von Hornetsecurity übernommen. „Der übersichtliche Spamreport erspart das mühselige Sortieren der guten sowie schlechten Mails”, sagt Hermann Fehnker. Über das Control Panel hat der Anwenderservice der LVM heute die Möglichkeit, Rückfragen von den eigenen Kollegen zu potenziellen Spam-Mails selbstständig zu erkennen und zu bearbeiten sowie eine konkrete Antwort an die Mitarbeiter zu liefern. Rückfragen beim 2nd- und 3rd-Level-Support sind nicht mehr nötig. „Seit der Einführung der Spamfilter-Lösung ist im Anwenderservice daher das Aufrufvolumen zum Thema Spam-Mails deutlich zurückgegangen“, berichtet Hermann Fehnker. Auch die zeitintensive Pflege der White- und Blacklists, die bisher den Arbeitsablauf behinderte, gehört mittlerweile der Vergangenheit an.