Anlässlich des Girls‘ Days 2018 bekamen auch wir am gestrigen Donnerstag Besuch von wissbegierigen jungen Damen. Im Alter von 11 bis 15 Jahren befinden sich zwar alle noch in der Schulphase, doch geht die Zeit bis zur Berufswahl meist wie im Flug vorbei. Dann brennt die Frage unter den Nägeln: Was will ich werden?

Der Ausflug in die Hornissenwelt begann um 8:30 mit einer kleinen Einführung durch unsere HR-Managerin Viktoria Wagner. Was macht Hornetsecurity eigentlich? Mit einer unterhaltsamen und spielerischen Herleitung der Funktionsweise unseres Spamfilters wurde der Grundstock für den Tag gelegt. Aufgeteilt in drei kleine Gruppen machten sich die Mädchen dann auf den Weg, um zu erkunden, welche Berufe es hier zu entdecken gibt und welchen Aufgaben wir Hornissen uns Tag für Tag stellen. Dabei bekamen sie tatkräftige Unterstützung an die Hand: Mit dem „System-Wächter“ Patrick, dem „Support-Guru“ Sebastian und dem „Binär-Magier“ Marvin führten drei aktuelle Azubis die Mädchen an verschiedenen Stationen an ihre jeweiligen Ausbildungsberufe heran.

An den einzelnen Stationen gab es dann Aufgaben zu lösen: So sollten die Teilnehmerinnen Kundenanfragen mit Textbausteinen beantworten, ein Quiz über Datenschutz und Passwörter durchführen und in unserem Security Lab virtuelle Schädlinge etwas genauer unter die Lupe nehmen. Zum Schluss durften die Mädchen dann noch kreativ werden und ihre Eindrücke des Tages in einem Facebook-Post darlegen, um so auch einen Einblick in den Arbeitsbereich des „Marketing-Ninjas“ zu bekommen. Innerhalb dieser Rallye sammelten die Mädchen Punkte für gelöste Aufgaben, die sogenannten „Hornet-Coins“. Damit auch zwischen den Stationen der Spaß nicht zu kurz kam, wurde fleißig für ein Kicker-Turnier in der Mittagspause trainiert. Denn in der Welt der Hornissen gehört auch das zum Arbeitsalltag.

Gegen 14:30 Uhr neigte sich der Tag dem Ende zu. Dazu fanden sich alle noch einmal zu einem Abschlussprogramm und einer anschließenden Siegerehrung zusammen. Hier ließen die Mädchen den Tag noch einmal Revue passieren und erzählten, was ihnen besonders gut oder nicht so gut gefallen hat. Alle elf Mädchen haben dazu einen Hornetsecurity-Sticker bekommen und sollten sich so für den Ausbildungsberuf entscheiden, der ihnen am besten gefiel.

“Der Tag war eine tolle Erfahrung. Wir konnten auch etwas über Sicherheit und Programmieren lernen.”, sagt Ida. Und auch Anita hatte ihren Spaß: “Wir haben spannende Sachen gelernt und viele nette Leute kennengelernt! Ich komme nächstes Jahr gerne wieder!”

Unsere Azubis
Die Mädchen beim Lösen einer Aufgabe
Die Mädchen beim Brainstorming
Welcher Charakter passt zu dir?

Hornetsecurity und seine Superhelden beim Girls’ Day 2018

Wir bilden in vier unterschiedlichen Ausbildungsberufen aus, die jedoch alle miteinander verzahnt sind. Daher gehört auch die Rotation in andere Abteilungen zum Ausbildungsplan.

Unsere „Binär-Magier“ kümmern sich um die Entwicklung unserer Produkte. Der Binär-Magier zeichnet sich durch einen sehr soliden Umgang mit dem PC sowie durch Freude am Basteln und Tüfteln aus. Typischerweise haben unsere „Binär-Magier“ die Ausbildung zur Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung absolviert.

Damit unsere Produkte auch bei Kunden zum Einsatz kommen, beweisen unsere „Marketing-Ninjas“ ihr Karate. Sie haben immer die zündende Idee, wie man unsere Produkte in Szene setzen kann. Zum „Marketing-Ninja“ wird man bei uns, wer die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation absolviert. Mit Hilfe unserer „Marketing-Ninjas“ können wir immer mehr Kunden an Land ziehen.

Die weitere Kundenpflege wird dann von unseren „Support-Gurus“ übernommen. Per Telefon und E-Mail haben sie für unsere Kunden immer ein offenes Ohr und schaffen Probleme aus der Welt. Wer den Aufstieg zum Guru schaffen möchte, sollte sich die Ausbildung zur IT-Systemkauffrau näher anschauen.

Unsere „System-Wächter“ sorgen dafür, dass alle Systeme bei uns reibungslos funktionieren. Mit tiefgreifenden technischen Kenntnissen gehen sie komplexen Problemen auf den Grund und finden die passende Lösung. „System-Wächter” sollten viel Leidenschaft und technisches Interesse mitbringen. Angehenden Wächtern legen wir die Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration ans Herz.

Du möchtest mehr über unsere Ausbildungsberufe bei Hornetsecurity erfahren?