LiveZilla Live Chat Software

Heute im Interview: Unser Auszubildender Yannick. Er ist 20 Jahre alt, kommt aus Bückeburg und absolviert bei Hornetsecurity eine Ausbildung zum „Kaufmann für Marketingkommunikation“ mit dem Schwerpunkt Online-Marketing.

 

Hallo Yannick, du bist jetzt schon seit fast zwei Jahren mit an Bord. Wie bist du damals auf diesen doch eher weniger verbreiteten Ausbildungsberuf gestoßen?

Schon während meiner Schulzeit habe ich dieses altbekannte Klischee der Leute erfüllt, die „irgendwas mit Medien“ machen wollen. Nach der stressigen Abiturzeit kam ein Studium für mich jedoch zunächst nicht infrage, da ich lieber erstmal praktische Erfahrung sammeln wollte. Im Internet habe ich dann herausgefunden, dass es auch Ausbildungsberufe im Medien-Bereich gibt. Der Ausbildungsberuf „Kaufmann für Marketingkommunikation“ hat mir dann auf Anhieb gefallen.

 

Was hat dann den entscheidenden Ausschlag gegeben, dich bei Hornetsecurity zu bewerben?

Am liebsten wollte ich meine Ausbildung in einem größeren Unternehmen beginnen, um möglichst viele Abteilungen und Abläufe kennenlernen zu können. Oft sind es allerdings kleinere Werbeagenturen, die meinen Ausbildungsberuf anbieten. Zudem lag der Fokus bei Hornetsecurity auf Online-Marketing, das fand ich sehr interessant, da es zunehmend an Bedeutung gewinnt. Kombiniert mit den flexiblen Arbeitszeiten und der guten Verkehrsanbindung, die gerade für mich als Pendler wichtig ist, ergab sich quasi eine ideale Konstellation.

 

Erzähl doch mal etwas über deinen Arbeitsalltag –  was hast du so für Aufgaben?

Unsere Marketingabteilung ist sehr digital aufgestellt, deshalb passiert das allermeiste am PC. Meine Aufgaben reichen dabei von der Planung und Durchführung von Online-Marketing-Kampagnen – beispielsweise über Google-AdWords – über die Erstellung und Gestaltung von Webseiten für unsere Internetauftritte, bis hin zum Verfassen von Beiträgen für unseren Blog oder unsere Social-Media-Kanäle – langweilig wird es also nie.

 

Hattest du denn bisher schon die Möglichkeit einen Einblick in andere Abteilungen von Hornetsecurity zu erhalten?

Ja, die Rotation in andere Abteilungen gehört bei Hornetsecurity generell zur Ausbildung dazu. Kaufleute für Marketingkommunikation wechseln zum Beispiel planmäßig ins Office Management. Dort erhält man Einblick in die klassischen kaufmännischen Tätigkeiten, wie die Buchhaltung oder das Controlling. Ich hatte als erster Marketing-Azubi sogar die Gelegenheit für eine Zeit in unsere Software-Entwicklung zu wechseln. Dort habe ich ein eigenes kleines Projekt durchgeführt und konnte mir so ein umfangreiches Bild darüber machen, was alles so technisch hinter den Kulissen passiert.

 

Wo trifft man dich außerhalb der Arbeit am häufigsten?

Auf jeden Fall unter Leuten! Ich bin ein sehr geselliger Typ und unternehme so oft es geht etwas mit Freunden oder der Familie. Ansonsten bin ich oft mit meinem Mountainbike unterwegs und mache ausgedehnte Touren durch das schöne Weserbergland, das direkt vor meiner Haustür liegt. Im Urlaub liebe ich es außerdem zu reisen und die Welt zu erkunden, gerade fremde Kulturen finde ich sehr interessant. Zuletzt war ich auf den Azoren, das war landschaftlich ein echtes Highlight!